Sigourney Weaver:
Avatar hat gerade erst begonnen


Sigourney Weaver hat angedeutet, dass ihr ‚Avatar‘-Charakter Grace Augustine in der Fortsetzung des Kassenschlagers zurückkehren könnte.

Die Schauspielerin, die in dem Epos von James Cameron als Dr. Grace Augustine zu sehen war, gibt zu, dass, obwohl ihr Charakter im ersten Teil starb, sie in irgendeiner Form zurückkehren könnte.

„Nun, ich darf zwar nicht darüber sprechen, aber bei Science-Fiction ist alles möglich“, sagt die 60-Jährige.

Auf eine Rückkehr zu Ridley Scotts ‚Alien‘-Reihe angesprochen, antwortet Weaver: „Ich glaube nicht. Ich glaube, meine ‚Alien‘-Tage sind vorbei. Meine ‚Avatar‘-Tage aber beginnen.“

Dr. Augustine, eine Wissenschaftlerin, die versucht friedliche Beziehungen mit den Na’Vi, den Eingeborenen des Planten Pandora, zu erreichen, stirbt im ersten Teil durch eine Schusswunde. Die Schauspielerin gab vor Kurzem zu, dass sie die Performance-Capture-Technik beim Drehen des Films liebte.

„Ich glaube, jeder Science-Fiction-Film ist einzigartig. Ich habe noch nie mit Performance-Capture gearbeitet und die ganze Welt von ‚Avatar‘ war so faszinierend, dass ich Lust hatte es zum ersten Mal zu erleben. Es war so schockierend, weil ich nicht dachte, dass es wie ich, Sigourney, aussehen würde. Das war einfach sehr lustig.“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Sigourney Weaver freut sich über die vielen Fans in Berlin.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.