Rosario Dawson:
Dankbar für ihr Aussehen


Rosario Dawson sagt, dass eine Fortsetzung von ‚Sin City‘ bald zustande kommen müsse, da sie „nicht jünger“ und bald nicht mehr in das hautenge Outfit passen werde.

Die 31-Jährige, die die Domina-Prostituierte Gail in der ersten Filmadaption des Comics spielte, würde gerne für einen weiteren Teil vor der Kamera stehen, betont aber, dass Regisseur Rodriguez diesen nicht länger aufschieben sollte.

Sie sagt: „Das letzte Mal, das ich Robert Rodriguez gesehen habe, war vor einem Monat und er will ‚Sin City 2‘ verwirklichen. Ich sagte: ‚Ich verstehe, dass du dir Zeit genommen hast, aber wenn du mich wieder in dieses Outfit stecken willst, dann musst du dich ranhalten, Kumpel. Ich werde auch nicht jünger.’“

Die ‚Rent‘-Darstellerin gibt zu, dass sie dankbar für ihr ungewöhnliches Aussehen ist, das sie ihren Puerto-ricanischen, afro-kubanischen, ur-amerikanischen und irischen Wurzeln zu verdanken hat, zumal viele ihrer Freundinnen mit konventionelleren Looks Probleme damit hätten, Arbeit zu finden.

Dem ‚Total Film‘-Magazin erklärt sie: „Ich habe Freundinnen, die Schauspielerinnen sind und alle blondes Haar und blaue Augen haben und mir sagen, dass sie denken, dass ich mehr Arbeit habe als sie. Vor allem eine von ihnen, eine große Schauspielerin, sagte: ‚Da gibt es Millionen von Mädchen, die jeden Tag nach Hollywood kommen, um für den gleichen Job wie ich zu kämpfen, und sie sehen alle genauso aus wie ich.’“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.