Marius Müller-Westernhagen:
Schwelgt in Erinnerungen


Marius Müller-Westernhagen wohnte in jüngeren Jahren mit Uschi Obermaier zusammen und schwelgte zwischen Müsli und Joints.

Der Sänger lebte eine zeitlang mit der als erstes deutsches Groupie bekannten Ikone der 68er-Generation zusammen und erinnert sich, dass das schöne Model überwiegend nackt durch die Wohnung lief.

„Uschi rannte die ganze Zeit nackt durch die Wohnung. Und sie zeigte mir, wie man Müsli macht. Obermaier hatte zu der Zeit eine Affäre mit Mick Jagger“, resümiert der Musiker, der von seiner Mutter eher mit „der guten deutschen Nachkriegsküche“ versorgt wurde.

„Viel Butter, viele Eier und immer schön den Teller aufessen. Das Müsli-Machen habe ich von Uschi Obermaier gelernt.“

In der WG gingen jedoch auch noch ganz andere Dinge umher, gesteht Westernhagen, der niemals schwimmen lernte und mit 14 Jahren die Schule verließ, im Gespräch mit ‚Süddeutsche.de‘. „Sie rollte mir morgens noch am Nachtlager eine Tüte“, berichtet er.

Inzwischen ist der Musiker selbst Vater einer 24-jährigen Tochter und eines 28-jährigen Sohnes. Seine Meinung über die Jugend: „Menschen in diesem Alter hören ja nicht nur Mist. Es gibt immer die, die in der Masse schwimmen wollen. Aber es gibt auch die, die ihre Individualität leben“, erklärt er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.