Thure Riefenstein:
Packt pikante Details aus


In einem Interview erzählt Thure Riefenstein von den Sexszenen mit Alexandra Neldel im Film ‚Die Wanderhure‘.

Fast zehn Millionen Zuschauer lockte der Film am Dienstagabend, 5. Oktober, zu Sat.1 und ließ sie Zeuge heißer Bettszenen zwischen ihm und Hauptdarstellerin Alexandra Neldel werden.

In der ‚Bild-Zeitung‘ erinnert sich Riefenstein: „Das Stöhnen war echt und mein Schweiß war auch echt! Eine halbnackte, sexy Frau auf meinen Lenden, Dutzende Scheinwerfer und ein ganzes Team im Schlafgemach – mir wurde richtig heiß.“

Seine Frau Patricia Lueger macht sich deswegen aber keine Sorgen. „Meine Frau ist cool, sie weiß, dass harte Arbeit auch mal Spaß machen darf – vor der Kamera …“

Zwar glaubte der 45-Jährige an den Erfolg des Films, dass ‚Die Wanderhure‘ aber so gut lief, überraschte auch ihn. „Der Film zeigt alles. Düsteres Mittelalter, Romantik, verruchte Erotik, Intrigen. Ich war mir sicher, dass der Film gut laufen würde. Aber diese Quoten sind sensationell!“

Auch Sat.1 scheint mehr als zufrieden und gab bekannt, dass es eine Fortsetzung der Bestsellerverfilmung geben werde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.