Keith Richards:
Attackierte seinen Interviewpartner


Keith Richards bedrohte und attackierte während eines Interviews den schwedischen Journalisten Markus Larsson.

Der Rocker soll bei einem Promo-Gig für seine Biografie auf einen Journalisten losgegangen sein, wie verschiedene Quellen berichten. Der Rolling Stones-Gitarrist bedrohte und attackierte den Schweden während eines Interviews in einem Pariser Hotel.

Nach Angaben der Zeitung ‚Aftonbladet‘ soll der 66-Jährige sich mit dem Musikkritiker der Zeitung, Markus Larsson, in die Haare gekriegt haben. Im August 2007 gab Larsson dem Konzert der Band in Göteborg eine schlechte Kritik und bezeichnete die Gruppe als „Amateure“. Der Alt-Rocker hat dies nicht vergessen und forderte sogar eine öffentliche Entschuldigung.

Im Artikel des Blattes heißt es: „Das Treffen endete damit, dass der Rockstar Markus Larsson bedrohte und ihm auf den Kopf schlug.“ Richards soll dem Reporter zufolge außerdem gesagt haben: „Du hast Glück, dass du hier lebend rauskommst.“

Der Vorfall ereignete sich zehn Minuten nach Beginn des Interviews, als Richards bemerkte, wer ihm gegenüber saß. „Seine Augen wurden schwarz und er war total aufgebracht“, erinnerst sich Larsson.

Er habe darum gebeten, die Lichter auszuschalten und das Problem aus der Welt zu schaffen. „Zuerst war ich einfach überrascht, ich dachte, er will mich auf den Arm nehmen, aber dann habe ich realisiert, dass er es ernst meinte, und dann fühlte ich mich unwohl und wollte ziemlich schnell da raus.“

Richards war in Paris, um seine Biografie ‚Life‘ zu promoten, die Ende Oktober erschien.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.