Harry Potter:
Romantik war fehl am Platz


Harry Potter‘-Regisseur David Yates schnitt eine romantische Szene zwischen Ron Weasley und Hermine Granger aus dem Film, da diese für den Streifen zu unbeschwert gewesen sei.

Obwohl der Regisseur des neuen Films ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes‘ behauptet, ein großer Fan der wachsenden Beziehung zwischen Hermine Granger (Emma Watson) und Ron Weasley (Rupert Grint) zu sein, musste er doch eine gemeinsame Szene der Beiden wegschneiden, um die düstere Atmosphäre des Films beizubehalten.

„In Schottland haben wir eine Szene gedreht, in der Ron Hermine zeigt, wie man einen Stein in einen See wirft. Sie wirft ganz schrecklich und muss darauf bestehen, dass Ron ihr zeigt, wie es richtig geht, und so wird Körperkontakt hergestellt. Das ist eine sehr lustige, zarte und bewegende Szene“, erinnert sich Yates, der mit sich haderte, ob er die Szene im Film lassen sollte oder nicht.

Schließlich habe er sich jedoch entschieden, dass andere Details für den Verlauf der Handlung wichtiger seien. Den ‚MTV News‘ berichtet er: „Wir haben versucht, so viele der wichtigen Szenen zu behalten, wie uns möglich war. Wir haben auf ein paar Dinge verzichten müssen. Ich wollte ihre Beziehung ein bisschen mehr erforschen und als Ron geht, bricht es einem wirklich das Herz. Sie sind beide sehr lustig in der Szene doch sie wird nur auf DVD zu sehen sein, weil der Film insgesamt eher ziemlich intensiv ist.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. KimKristin says:

    Wäre zwar bestimmt süß gewesen, aber ich glaub, das hätte wirklich nicht gepasst…

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.