Woody Allen:
Hat kein Interesse am Tod


Woody Allen findet das Altwerden schrecklich und sieht keinen Vorteil darin.

Der Schauspieler, der heute seinen 75. Geburtstag feiert, sieht darin nämlich keinen Vorteil. „Man wird nicht weiser. Man wird nicht freundlicher. Es schmerzt vielmehr der Rücken. Man bekommt Verstopfung und braucht eine Hörhilfe. Es ist ein schlechtes Geschäft, alt zu werden. Und ich würde Ihnen echt raten, es nicht zu tun“, beschwert sich der Regisseur im Interview mit ‚Kurier.at‘.

Das Alter sei auch schuld daran, dass er nicht mehr selbst vor die Kamera trete. „Jahrelang habe ich den Liebhaber gespielt“, erinnert er sich. „Dann ging das nicht mehr, weil ich dafür zu alt wurde und es kein Spaß ist, nicht den Typ zu spielen, der das Mädchen kriegt. Sie können sich vorstellen, wie frustrierend es ist, wenn ich all diese Filme mit Scarlett Johansson oder Naomi Watts mache und die anderen Kerle kriegen sie. Und dabei bin ich doch der Regisseur. Der alte Mann dort drüben. Ich mag das nicht. Ich mag es, derjenige zu sein, der ihnen im Restaurant gegenübersitzt, tief in ihre Augen schaut und sie anlügt.“

Am Tod hat Allen kein Interesse und bevorzugt dagegen das Leben. „Ich bin schwer dagegen … Ich bin einfach mehr am Überleben interessiert“, erklärt er.

Seine neue Komödie ‚Ich sehe den Mann deiner Träume‘ startet morgen in den deutschen Kinos. In den Hauptrollen sind Stars wie Naomi Watts, Josh Brolin, Anthony Hopkins, Antonio Banderas und Freida Pinto zu sehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Ich möchte teilnehmen:

Vor und Nachname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels einverstanden.


Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.