Bruno Mars:
Alternativkarriere Moderator


Bruno Mars gibt zu, dass er sich liebend gerne mit Alicia Keys zusammentun würde.

Wenn sich der ‚Grenade‘-Hit-Sänger aussuchen könnte, mit wem er zusammenarbeitet, würde er sich für die Kollegin mit dem Hit ‚Empire State of Mind‘ entscheiden. „Ich sage immer, dass ich mit Alicia Keys zusammenarbeiten will. Ich bewundere sie. Ich bin ein großer Fan von ihr, wie sie sich gibt, ihre großartige Musik und von ihr als Künstlerin.“

Weiter sagt der Star auch, dass er sich auch vorstellen könnte, mit anderen Kollegen ins Studio zu gehen, unter anderem zum Beispiel mit Jack White von den White Stripes. „Ich würde total gerne mit Jack White ins Studio gehen und natürlich mit Kanye West und den Kings of Leon – das würde Spaß machen!“

Sollte es jedoch wirklich einmal zu einer derartigen Kollaboration kommen, ist es unwahrscheinlich, dass es den Musiker angesichts der Präsenz seiner Kollegen von den Socken haut, da er daran gewöhnt ist, mit großen Namen zusammenzuarbeiten und in der Vergangenheit bereits mit Flo Rida, den Sugababes, B.o.B und Cee Lo Green gemeinsame Sache gemacht hat.

Heute, 20. Januar, erschien er in einer Show des britischen Radiosenders ‚Kiss‘, in der zurzeit in einem Wettbewerb nach einem neuen Moderator gesucht wird. Mars‘ Botschaft an all jene, die ihr Glück versuchen, lautete: „Es sollte jemand liebenswürdiges sein, der Persönlichkeit besitzt und der die Menschen auf ganz natürliche Weise zum Lachen bringt. Ich hasse es, wenn jemand sich zu sehr anstrengt, um andere zum Lachen zu bringen. Es muss jemand sein, der einfach absolut cool ist. Glaubt mir, wenn sich meine Aufnahmen nicht mehr verkaufen, bewerbe ich mich einfach selbst!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Anonymous says:

    ich liebe bruno mars

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.