Reese Witherspoon:
Schauspielerinnen sollten zusammenhalten


Reese Witherspoon macht pro Jahr nur etwa einen Film, weil die Auswahl an guten Filmen so gering ist.

Die Hollywood-Aktrice versucht, immer eine Balance zwischen ihrem Arbeitsleben und ihren beiden Kindern – die sie aus der Ehe mit ihrem Ex-Mann Ryan Philippe hat – zu finden und versucht so, die Anzahl der Filme, in denen sie mitspielt, klein zu halten.

„Ich versuche, im Jahr nicht mehr als einen Film zu machen, zum einen, weil es nicht so viele tolle Filme gibt, die man machen kann, und außerdem ist es für mich auch schwer, zu lange von meinen Kindern getrennt zu sein. Das ist eine große Verpflichtung und dann muss man den Film auch noch verkaufen. Abgesehen davon, habe ich aber nicht viele Regeln und versuche auch nicht, mir zu viele Einschränkungen aufzuerlegen, weil man nie weiß, was im Leben noch so passiert“, erläutert die Mutter ihre Situation.

Die 34-Jährige ist übrigens auch der Meinung, dass die hochkarätigen Schauspielerinnen Hollywoods sich gegenseitig unterstützen sollten. Im Gespräch mit ‚Total Film‘ begründet sie, warum: „Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir uns alle gegenseitig unterstützen. Je besser eine Frau das tut, umso besser ist das für alle Frauen. Je besser Sarah Jessica Parkers Film bei der Eröffnung läuft, umso besser ist das für Julia Roberts und auch mich und alle anderen Mädchen. Es ist wichtig, dass wir alle uns gegenseitig unterstützen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © 2011 Sony Pictures Releasing GmbH

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.