Donald Sutherland:
Mit eigenem Stern geehrt


Donald Sutherland hat gestern, 26. Januar, seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, enthüllt.

Der Schauspieler enthüllte den Stern gestern, 26. Januar, und scherzte, dass dieser Tribut besser sei als ein Grabstein auf dem Friedhof, weil er so seinen Platz selbst besuchen könne.

„Zu dieser Kennzeichnung kann ich tatsächlich kommen und sie besuchen“, erklärte der 75-Jährige. „Ich könnte einen Stuhl nehmen und hier sitzen oder einen Eimer und Mopp und saubermachen und sicherstellen, dass Leute nicht drauftreten.“

Sutherland, der im Laufe seiner 50-jährigen Karriere über 130 Filme gedreht hat, enthüllte den Stern vor dem Roosevelt Hotel, gleich neben dem seines Sohnes Kiefer Sutherland, der im letzten Jahr damit geehrt wurde.

Der ’24‘-Darsteller konnte zwar nicht an der Zeremonie teilnehmen, weil er in New York arbeiten musste, schrieb jedoch eine Nachricht, die von Colin Farrell verlesen wurde.

In der Nachricht hieß es: „Egoistisch wie ich bin, wollte ich da sein, nur um dir zu sagen, wie stolz ich bin, dich als meinen Vater zu haben und sogar noch stolzer, dein Sohn zu sein.“

Vor Kurzem verriet Donald, dass sein Sohn ihn im letzten Jahr bei der Verleihung seines Sterns veralberte: Er erzählte: „Während der Zeremonie fragte er: ‚Wo zum Teufel ist deiner?‘ und ich sagte nur: ‚F**k dich!’“

Den Stern in seinem hohen Alter zu erhalten, findet er „reizend“. „Es ist reizend. Man ist 75 Jahre alt. Es ist anders, als wenn man eine junge Person ist, die in der vollen Blüte ihrer Karriere steht, wenn man seine Karriere noch vor sich hat. Meine Zukunft liegt hinter mir, wenn man also in meinem Alter ist und rumfährt und man an einem Friedhof vorbeikommt, dreht man um und guckt. Man macht einen Schaufensterbummel.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. warum hat kiefer seinen stern früher bekommen als donald? is doch ein witz!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.