Elton John:
Kritisiert Keith Richards


Nach Marianne Faithfull hat sich nun auch Elton John in die von Gitarrist Keith Richards ausgelöste Debatte um Mick Jaggers Penis eingemischt.

Der britische ‚Rocket Man‘-Sänger hat Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards, der mit seiner Enthüllungsbiografie ‚Life‘ den Stein ins Rollen gebracht hatte, für seine Äußerungen zur Größe von Mick Jaggers bestem Stück kritisiert.

John ist sich sicher, dass seine Beziehung mit Bernie Taupin, seinem Songwriting-Partner, zerstören würde, wenn er entsprechende Kommentare über den Kollegen machen würde. In seinem Buch hatte Richards (67) die Männlichkeit seines Frontmannes in Frage gestellt und geschrieben, Jaggers Ex-Freundin Marianne Faithfull (64) habe „keinen Spaß mit seinem kleinen Zwerg“ gehabt, in Interviews nach dem Erscheinen des Buches dann noch weiter über Jagger hergezogen.

In Bezug auf die Biografie erklärt nun Elton John dem Musikmagazin ‚Rolling Stone‘: „Ich war ein bisschen genervt von alledem, was man so über Micks Penis hörte. Ich bin ein großer Mick Jagger-Fan. Wenn ich sagen würde, dass Bernie Taupin schlecht im Bett sei und einen kleinen Penis hätte, würde er wahrscheinlich nie mehr wieder mit mir reden. Ich denke mir einfach: ‚Warum tust du das?‘ – vor allem mit jemanden, zu dem du eine enge Beziehung hast.“

Angeblich soll Jagger nun so aufgebracht über die Sache sein, dass die Penis-Debatte nicht nur seine langjährige Freundschaft mit Richards, sondern auch die Pläne für eine weitere Rolling Stones-Tour gefährden könnte. Kürzlich erst bekam sein Ego einen weiteren Dämpfer, als auch Marianne Faithfull in der Debatte Stellung bezog und auf die Frage, ob die Kommentare von Richards wahr seien, sagte: „Nicht ganz, aber fast.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.