Kesha:
Ohne Glitzer geht nichts!

Kesha gibt zu, dass sie jeden Monat Tausende von Dollars für Glitzer und funkelndes Make-up ausgibt, obwohl ihre Freunde es hassen, damit bedeckt zu werden.

Die Sängerin, die vor Kurzem zugab, sich vor Konzerten nackt auszuziehen und in dem funkelnden Make-up herumzuwälzen, bekommt jeden Monat riesige Rechnungen für den glitzernden Spaß, obwohl ihre Faszination dafür ihren Freunden auf die Nerven geht.

In einem Interview mit ‚Vanity Fair‘ gibt sie zu: „Es ist ziemlich übertrieben. Es sind wahrscheinlich mehrere Tausend (Dollar) jeden Monat. Wenn man zu einer meiner Konzerte kommt, gibt es keinen Mangel an Glitzer. Ich schieße Glitzer aus Glitzerpistolen und aus jeder Öffnung meines Körpers.

Mein Ziel ist es, den Planeten mit Glitzer zu bedecken und verdammt nochmal die Herrschaft an mich zu reißen. Ich kann das nicht ohne eine scheiß Tonne von Glitzer. Wenn man sich um mich herum aufhält, wird man Glitzer abbekommen. Es bringt viele Leute, die mit mir abhängen, zur Weißglut. Sie bekommen Glitzer ab und der geht tagelang nicht ab und verdirbt ihnen den Spaß. Ich habe Glitzer an Orten gefunden, die ich lieber nicht verrate. Er ist an meinem gesamten Körper. Belassen wir es einfach dabei.“

Zu Weihnachten bekam die 23-Jährige von ihrem Management derweil eine Tätowiermaschine, von der sie allerdings enttäuscht ist, weil sie sie an niemandem ausprobieren darf.

„Ich war bei meinem Friseur und er sagte, dass er gerne ein Tattoo hätte, also habe ich meine neue Tätowiermaschine rausgeholt. Sie ist wirklich laut; sie macht dieses surrende Geräusch wie ein gruseliger Bohrer beim Zahnarzt. Er flippte richtig aus und sagte: ‚Nein, nein, nein, geb mir einfach ein Old-School-Tattoo.‘ Also holte ich eine Nähnadel und einen Tintenstift raus und machte ihm ein Tattoo.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.