Martin Scorsese:
Zieht ‚Silence‘ vor


Martin Scorseses nächstes Projekt wird der Film ‚Silence‘ sein, wie der Star-Regisseur jetzt verkündete.

Der ‚Gangs of New York‘-Filmemacher war kürzlich mit ‚The Wolf of Wall Street‘, einem Finanz-Drama um Börsenhandler Jordan Belfort, in dem auch Leonardo DiCaprio mitspielen soll, in Verbindung gebracht worden, hat jetzt durch seinen Publizisten allerdings bestätigen lassen, dass er zuerst ‚Silence‘ auf die Leinwand bringen will.

‚Silence‘ handelt von zwei Jesuiten-Priestern im 17. Jahrhundert, die mit Gewalt konfrontiert und verfolgt werden, als sie auf eine Reise nach Japan aufbrechen, um ihren Mentor zu finden und die Lehre des Christentums zu verbreiten. Das Projekt ist bereits seit 2006 in der Entwicklung und Stars wie Daniel Day-Lewis, Benicio Del Toro und Gael Garcia Bernal sollten ursprünglich Rollen übernehmen, obwohl mittlerweile unklar ist, ob sie noch immer dabei sind. Das Drehbuch basiert auf einem Buch von Shusaku Endo und stammt aus der Feder von Jay Cocks.

Bisher gibt es noch kein offizielles Datum – weder für Drehbeginn, noch Kinostart – doch es ist bekannt, dass Scorcese zunächst die Postproduktion von ‚Hugo Cabret‘ in Paris abschließen muss und die Arbeit für ‚The Wolf of Wall Street‘, bei dem ursprünglich Ridley Scott hätte Regie führen sollen, im Juni nächsten Jahres beginnen soll.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.