Grammy Awards 2016:
Kendrick Lamar ist der Sieger des Abends

Zum nunmehr 58. Mal wurden gestern im Los Angeles die „Grammys“ vergeben. Einer der großen Gewinner des Abends war eindeutig Kendrick Lamar.

Elf Mal war der Rapper nominiert, also nur einmal weniger als der bisherige Rekordhalter, der verstorbene „King of PopMichael Jackson, der einst 12 Nominierungen verbuchen konnte.

Mit nach Hause nehmen durfte Lamar am Ende fünf Preise, darunter für das „Beste Rapalbum“ und den „Besten Rapsong“.

Ähnlich erfolgreich war Taylor Swift, die sich drei Awards sichern konnte. Abgesahnt hat die Sängerin dabei in den Kategorien „Album des Jahres“, „Bestes Pop-Gesangsalbum“ und auch „Bestes Musikvideo“.

Welche Stars sonst noch gewonnen haben und wer endlich den ersten „Grammy“ seiner Karriere bekam, seht ihr hier …

Kendrick Lamar (Foto: Universal Music)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich