Scorpions:
Kehlkopf-Entzündung bei Klaus Meine, Konzerte werden verschoben

Scorpions (Foto: HauptBruch GbR)

Schlechte Nachrichten für Fans er Scorpions. Nachdem die Rocker am Montagabend ihr Konzert in Hamburg schon nach 30 Minuten abbrechen mussten, steht nun fest, dass auch die restlichen Konzerte der Deutschland-Tour vorerst ausfallen werden.

Sänger Klaus Meine laborierte schon im Vorfeld des Hamburg-Konzerts an einer Virus-Infektion, die sich nun zu einer Kehlkopf- und Luftröhren-Entzündung ausgewachsen hat. Sein behandelnder Arzt hat ihm daraufhin ein mehrwöchiges “Auftrittsverbot” ausgesprochen, teilt die Band mit.

Die betroffenen Konzerte – inklusive des Gigs in Hamburg – sollen aber auf jeden Fall nachgeholt werden. Noch vor Ostern sollen die Ersatztermine bekannt gegeben werden.

Klaus Meine selbst hat sich inzwischen auch geäußert: “Sorry an alle Fans. Danke für Euer Verständnis. Hoffe, wir können die Konzerte bald nachholen”, ließ er ausrichten.

Die Scorpions posieren gut gelaunt bei der Premiere von "Forever And A Day" in Berlin

Die Scorpions posieren gut gelaunt bei der Premiere von “Forever And A Day” in Berlin

Gitarrist Rudolf Schenker und sein Drummer James Kottak bei der Premiere von "Forever And A Day" in Berlin

Gitarrist Rudolf Schenker und sein Drummer James Kottak bei der Premiere von “Forever And A Day” in Berlin

Gitarrist Rudolf Schenker von den Scorpions bei der Premiere von "Forever And A Day" in Berlin

Gitarrist Rudolf Schenker von den Scorpions bei der Premiere von “Forever And A Day” in Berlin

Matthias Jabs und Paweł Mąciwoda von den Scorpions bei der Premiere von "Forever And A Day" in Berlin

Matthias Jabs und Paweł Mąciwoda von den Scorpions bei der Premiere von “Forever And A Day” in Berlin

Scorpions-Sänger Klaus Meine bei der Premiere von "Forever And A Day" in Berlin

Scorpions-Sänger Klaus Meine bei der Premiere von “Forever And A Day” in Berlin

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich