Roxette sagen Konzerte ab:
Marie Fredriksson kann nicht mehr auftreten

Roxette (Foto: Viktor Flumé)

Seit im Jahre 2002 bei Marie Fredriksson ein Hirntumor entdeckt wurde, sind die Fans ihrer Band Roxette in ständiger Sorge um die Sängerin. Diese Sorgen dürften seit gestern nicht kleiner geworden sein.

Das schwedische Duo, zu dem neben Fredriksson noch Per Gessle zählt, hat am Montag nämlich alle noch ausstehenden Konzerte ihrer “30th Aniversary Tour” abgesagt. Der Gesundheitszustand der 57-Jährigen würde Live-Auftritte nicht mehr zulassen, heißt es in einem Post der Band auf der offiziellen Facebook-Seite.

Fredriksson erklärt: “All unsere Shows und Erinnerungen werden für immer einen großen Teil meines Lebens darstellen.” Weiter sagt sie, ihre Tournee-Tage seien nun vorbei. Zudem dankt sie ihren Fans für die jahrzehntelange Unterstützung.

Auch wenn Roxette zukünftig nicht mehr live auftreten werden, verspricht Fredriksson den Fans neue Musik. Schon im Juni soll das neue Album “Good Karma” erscheinen, dass die Sängerin als das “beste Album aller Zeiten” anpreist.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Viktor Flumé

von Hirsch Heinrich