Nackte Aktivistinnen stürmen auf Angela Merkel:
Film-Produzentenfest mit Zwischenfall

Es war das große Sommerfest der Film- und Fernsehproduzenten. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte persönlich Filmstars wie Dieter Hallervorden, Christine Neubauer, Sebastian Koch oder Til Schweiger.

Dann erschreckte sich die Kanzlerin direkt vor unserer Kamera sehr! Wie aus dem Nichts erschienen plötzlich vier nackte Aktivistinnen der Frauengruppe „Femen“. Mit lautstarkem Protest und nackten, bemalten Oberkörpern forderten sie Aufmerksamkeit.

Nur wenige Meter vor der Kanzlerin wurden die Frauen von Security-Männern zu Boden gestreckt. Merkel „flüchtete“ direkt an uns vorbei. Eine der Aktivistinnen sagte uns während sie abgeführt wurde: „Einige unserer Aktivistinnen sitzen in Tunesien in Haft und wir möchten, dass sich Merkel dafür einsetzt, dass sie rauskommen. Sie haben vier Monate Haft bekommen für sechs Minuten Protest.“

Femen-Protest beim Produzentenfest (Foto: HauptBruch GbR)

Nacktprotest beim Produzentenfest.

Die Filmstars nahmen den Protest ernst und zeigten sich eher solidarisch. Til Schweiger verrät: „Ich war mittendrin … Als gefährlich habe ich das nicht erlebt. Ich weiß ja, dass es so was gibt.“

Katrin Sass erzählte: „Ich finde Protest immer gut! Ich finde es immer gut, wenn sich junge Leute dafür einsetzen … Es ist unangenehm, wenn man das hier sieht. Und man sagt was stört denn hier die feine Gesellschaft. Aber gleichzeitig finde ich es großartig. Dass da was passiert, dass sich Leute da einsetzen, das ist toll. Sie haben ja hier keine Bomben gelegt, sie haben keine Pistolen in der Hand. Sie machen aufmerksam auf eine Sache die großartig ist.“

Oliver Welke sagte: „Wenn dann Medien dann über das Anliegen berichten, wegen der Brüste, dann waren die Brüste gut investiert.“

Ralf Moeller meint: „Es ist okay. Ich glaube die Kanzlerin wird es mit Gemüt genommen haben. Es ist ja keinem was passiert.“

Femen-Protest beim Produzentenfest (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.