Demi Moore:
Wird sie wegen des Toten im Pool zur Verantwortung gezogen?

Demi Moore

Der Tod eines 21 Jahre alten Studenten in ihrem Pool, könnte für Demi Moore noch ein böses Nachspiel haben. Wie die britische “Sun” berichtet, wäre es durchaus möglich, dass die Schauspielerin mit rechtlichen Konsequenzen rechnen muss.

Demnach habe Moore ihre Sorgfalts- und Überwachungspflicht nicht erfüllt. Als Arbeitgeberin wäre es an ihr gewesen, für die Sicherheit ihrer Angestellten zu sorgen. Und auch, wenn Moore zum fraglichen Zeitpunkt nicht auf dem Anwesen gewesen sei, würde sie das nicht von ihren Pflichten entbinden.

Auch der Pool sei nicht ausreichend überwacht und gesichert gewesen, was man ihr anlasten könne.

Die Angehörigen des Verstorbenen hoffen derweil darauf, dass ihnen der Hollywood-Star finanziell unter die Arme greift. So könnten sie sich vorstellen, dass Moore einen Teil der Beerdigungskosten übernimmt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich