Jennifer Weist:
Jennifer Rostock Sängerin in brutalen Überfall verwickelt

Jennifer Weist (Foto: HauptBruch GbR)

Horror-Nacht für Jennifer Weist. Wie die Sängerin der Band Jennifer Rostock auf ihrer Facebook-Seite berichtet, wurde sie am vergangenen Wochenende im Berliner Szene-Bezirk Friedrichshain Opfer eines Überfalls, bei dem ihr Begleiter schwer verletzt wurde.

Ihrer Schilderung nach, waren sie und ihr Freund gerade auf dem Weg nach Hause, als zwei kleine Jungen versucht hätten ihre Brieftasche zu stehlen. Dies habe sie jedoch noch rechtzeitig bemerkt, woraufhin ihr Begleiter die Jungen weggestoßen habe. Dabei hätte einer der Jungen jedoch die Kette des Begleiters gegriffen und ihm vom Hals gerissen.

Als Weist und ihr Begleiter versucht hätten die Kette zurückzubekommen, seien drei weitere Angreifer von der anderen Straßenseite gekommen und auf sie losgegangen. Einer der Täter habe ein Messer gezogen und Weists Begleiter schwer am Hals verletzt. “Alle Atrien waren schon freigelegt. Es fehlten nur ein paar Millimeter und er wäre direkt auf der Straße in meinen Armen gestorben”, so Weist.

Ihr selbst sei nichts weiter passiert, nur der Schrecken sitze ihr immer noch tief in den Knochen. Sie könne nur alle Berliner und Urlauber warnen, im Bereich der Revaler/Warschauerstraße besonders achtsam zu sein und nachts möglichst nicht allein unterwegs zu sein. “Diese Leute sind wahnsinnig gefährlich und schrecken nicht davor zurück für eine beschissene Kette zu töten”, so Weist.

Ihren Post garniert Weist mit einem Foto der frisch genähten Narbe am Hals ihres Freundes.

ich war am samstag mit freunden im astra in friedrichshain. als ich mit einem freund nach hause gehen wollte, versuchten…

Posted by Jennifer Weist on Montag, 17. August 2015

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich