Rosie O’Donnell:
Von der Tochter verlassen

Rosie O'Donnell

Der Haussegen bei Talkmasterin Rosie O’Donnell hängt derzeit mächtig schief. Grund sind offenbar heftige Reibereien mit ihrer Adoptiv-Tochter Chelsea.

Diese war erst letzte Woche kurzzeitig verschwunden. Wie sich später herausstellte, war sie von zu Hause ausgerissen und bei einem 25-jährigen ehemaligen Drogen-Dealer untergekommen.

Nun hat Chelsea ihrer Adoptiv-Mutter wieder den Rücken gekehrt. An ihrem 18. Geburtstag hat sie O’Donnell eröffnet, dass sie von jetzt an bei ihrer leiblichen Mutter leben wolle. Zwar hatte die TV-Lady ihre Tochter gewarnt mit ihrer einst drogensüchtigen Mutter mitzugehen, doch Chelsea ließ sich nicht aufhalten.

Laut “TMZ.com” soll O’Donnell ihrer Tochter nun die finanzielle Unterstützung entzogen haben und sich zudem weigern, die Geburtsurkunde und die Sozialversicherungskarte herauszugeben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich