Matthias Reim:
Kämpfte auf Leben und Tod

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Nach vielen Monaten tritt Matthias Reim erstmals wieder vor die Presse. Er lächelt verschmitzt in die Kameras, wirkt noch etwas schwach. Auf der Gitarre spielt er kurz ein neues Lied an. „Es war viel zu früh um zu gehen“, singt Reim.

Die Schock-Nachricht kam am 1. September 2015. Matthias Reim war schwer erkrankt, konnte seitdem keine Termine und Auftritte mehr wahrnehmen. Eine hartnäckige Krankheit hatte den 58-jährigen Sänger im vergangen Jahr außer Gefecht gesetzt. Sein Zustand war lebensbedrohlich. Matthias Reim erzählt im persönlichen Interview: „Das nennt man Herzmuskelentzündung durch, ich schätze mal, völlige Überarbeitung. Ich war einfach mal ziemlich ausgeknockt. Da hat der liebe Gott gesagt ‚Feierabend Alter!‘“

Ob er jemals wieder singen würde war noch vor wenigen Wochen völlig unklar. Reim: „Der Moment, als der liebe Doktor zu mir sagte‚ ob sie überhaupt jemals wieder auf die Bühne gehen, wissen wir noch nicht‘, das war nicht einfach. Da musste ich echt schlucken und brauchte ein paar Stunden um diesen Satz zu verdauen und wie ich damit umgehen werde. Und dann waren 4, 8, 10, 12 Wochen ziemlich still. Und das Wiederaufstehen ist eine Willensfrage.“

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Matthias Reim kündigt nach schwerer Krankheit sein Comeback an

Sein Leben hat Matthias Reim neu geordnet. Reim: „Ich nehme mir mehr Zeit für mich. Ich nehme mir ein bisschen mehr Recht auf glücklich sein, auf Zeit, mein Glück zu leben. Ich nehme mir Auszeiten.“

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Wieder voller Tatendrang: Matthias Reim

Ein Fitnesstrainer coacht Matthias Reim und trainiert regelmäßig mit ihm. Das eine oder andere Laster konnte sich der Sänger jedoch nicht ganz abgewöhnen. Matthias Reim: „Mein Vorauftritts-Bier wird es immer geben. Und auch wenn ich abends aus dem Studio komme und den Kühlschrank aufmache, ich nehme mir mein Bier. Kommt gar nicht in Frage. Das rauchen wollte ich auch aufgeben. Ich hab es reduziert.“

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Matthias Reim posiert mit seiner E-Gitarre

Seine Freundin Christin Stark (26) hat Matthias Reim wieder aufgepäppelt. Reim: „Sie war da in der schweren Zeit. Und ich war nicht charmant, ich war nicht attraktiv, ich war nicht glücklich, ich war fertig. Sie hat sehr liebevoll mit so einer Power in mir den Optimisten wieder eingeschaltet … Wir sind beide gern ein bisschen zurückgezogener. Aber jetzt können wir rausgehen, die Leute wissen, dass wir zusammen sind, dass wir uns lieben und wir verstecken da nichts mehr und scheiß auf die paar Jahre Unterschied, wir merken das nicht.“

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Matthias Reim gibt auf seiner Gitarre eine Kostprobe seines neuen Albums “Phoenix”

Hochzeit und weitere Kinder sind derzeit aber noch kein Thema. Reim: „Wir denken da im Moment überhaupt nicht drüber nach. Wir denken darüber nach Musik zu machen und die Freizeit, die uns das jetzt noch lässt gemeinsam zu verbringen und miteinander zu verbringen und das Leben auf die Reihe zu kriegen. Wir müssen da im Moment keine Unterschriften leisten nach dem Motto Garantievertrag, für immer.“

Christin Stark (Foto: Claudia Horn-Kasper)

Matthias Reims Freundin Christin Stark

Matthias Reim hat 6 Kinder von 5 verschiedenen Frauen. Ehefrau Sarah verließ er kürzlich, von ihr ist er noch nicht geschieden. Reim: „Ich sage immer Patchwork ist Scheisse. Es ist komplizierter weil Du musst auf so viele Faktoren Rücksicht nehmen und Du musst versuchen eine grundharmonische Stimmung zu schaffen, dass man sich miteinander austauschen kann, das ist nicht einfach. Ich habe mir das nie gewünscht und das nie gewollt. Ich bin in der Situation, dass ich das leben muss. Und noch einmal in die Situation gekommen, dass ich das schon wieder leben muss. Ich patche nach bestem Wissen und Gewissen und versuche es so verantwortungsvoll und gut wie möglich hinzukriegen.“

Matthias Reim (Foto: HauptBruch GbR)

Matthias Reim freut sich auf sein Comeback

„Phoenix“ lautet der Titel von seinem neuen Album, das im April erscheinen soll. Eine große Tour ist ab Juli geplant.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR / Claudia Horn-Kasper

von Sebastian Bruch