Herbert Grönemeyer wird 60:
Über das Alter, die Liebe und den schönsten Moment seiner Karriere

Herbert Grönemeyer (Foto: HauptBruch GbR)

Herbert Grönemeyer begeht heute seinen 60. Geburtstag. Der Mann, der heute einer der größten deutschen Musik-Stars ist, begann seine Karriere schon in der Schule, wo er sich im Schulchor engagierte. Nach dem Abitur schlug er kurz einen anderen Weg ein und begann Musik- und Rechtswissenschaften zu studieren. Doch schon nach fünf Semestern schmiss er hin und übernahm den Posten des musikalischen Leiters des Schauspielhauses Bochum, wo er auch erstmals mit der Schauspielerei in Berührung kam.

Bis zu seinem großen Durchbruch sollte es aber noch einige Jahre und drei Alben dauern. Dieser kam mit dem Album “4630 Bochum” und im Gespräch mit TIKonline.de im letzten Jahr konnte sich Grönemeyer noch lebhaft an diesem Moment erinnern: “Als nach vier erfolglosen Alben mit ‚Bochum‘ dann plötzlich so erfolgreich wurde. Damit habe ich natürlich nicht gerechnet. Ich habe das nie gemacht des Erfolges wegen, sondern weil ich immer gerne Musik mache, mache ich heute auch noch gern. Aber dass das dann solche Formen annahm, wo jeder mir gesagt hat, das kauft doch schon in Bottrop keiner mehr, weil ich vorher wegen Erfolglosigkeit von meiner Firma gekündigt wurde, muss ich sagen, das war schon ein toller Moment.”

Aber Grönemeyer musste auch einige Schicksalsschläge verdauen. Im November des Jahres 1998 verstarben sein Bruder Wilhelm und seine Frau Anna kurz hintereinander. Grönemeyer verarbeitete die Geschehnisse später auf dem Album “Mensch”, das eines der erfolgreichsten seiner Karriere werden sollte. Heute ist der Sänger wieder glücklich an der Seite seiner Freundin Josha. TIKonline.de erklärte er, wie wichtig die Liebe in seinem Leben ist: “Ich denke das ist alles. Die Grundlage von allem. Liebe zu der Familie, zu den Verwandten, zu den Freunden, überhaupt zu den Menschen an sich. Ich denke das ist die Basis von allem. Das treibt uns und das ist auch das was wir immer wieder erleben und auftanken wollen.”

Die Ideen für seine Songs holt sich der Sänger direkt aus dem Leben

Die Ideen für seine Songs holt sich der Sänger direkt aus dem Leben

Das Älterwerden ist ihm hingegen eher weniger wichtig. So sagte er uns: “Über diesen Punkt bin ich weit hinweg. Es ist kein Spaß älter zu werden, aber es hat was!” In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Seine Frau Anna starb im Jahre 1998.

Seine Frau Anna starb im Jahre 1998.

Herbert Grönemeyer beim Echo 2011

Herbert Grönemeyer beim Echo 2011

Ein erfolgreiches Konzept, bedenkt man, dass er schon auf eine mehrere Jahrzehnte andauernde Karriere zurück blicken kann.

Ein erfolgreiches Konzept, bedenkt man, dass er schon auf eine mehrere Jahrzehnte andauernde Karriere zurück blicken kann.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich