Raphaela Ackermann:
So ist es, Thomas Gottschalk als großen Bruder zu haben

Raphaela Ackermann (Foto: HauptBruch GbR)

Einen berühmten Angehörigen in der Familie zu haben ist oftmals alles andere als eine einfache Situation. Raphaela Ackermann kann davon sicherlich ein Lied singen.

Der Bruder der 55-Jährigen ist kein geringerer als Talk-Master Thomas Gottschalk. Doch die Moderatorin nimmt diesen Umstand gelassen. Gegenüber TIKonline.de erklärte die Moderatorin kürzlich:

„Ich sage immer, mit irgendjemandem muss man verwandt sein und ein Bruder wird immer der Bruder sein, da ist es auch Wurst was der beruflich macht, ob der jetzt Politiker ist oder Bäcker oder Schuster. Man wächst in die Rolle rein und es ist etwas ganz normales.“

Als kleine Schwester habe sie in ihrer Kindheit schon einiges unter ihrem großen Bruder zu leiden gehabt, doch sei sie ihm dafür heutzutage sogar dankbar. Sie sagt: „Ich habe aber auch sehr viel gelernt. Ich habe meine breiten Schultern bekommen, weil ich mich von klein auf wehren musste.“

Raphaela Ackermann (Foto: HauptBruch GbR)

Hatte es als kleine Schwester von Thomas Gottschalk nicht leicht: Raphaela Ackermann

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich