Deich-King:
Elvis lebt!

Deharbeiten zu Deharbeiten zu Deich-King (Photo:Alexandra Eck/Wolfgang Lemke)

Bereits vor elf Jahren drehte Michael Söth für den Freundeskreis das Spaßprojekt „Deichelvis“ und erhielt dafür diverse Auszeichnungen bei No-Budget-Feativals. „Jetzt soll daraus ein echter Film werden“, sagt Söth und dreht derzeit in Schleswig Holstein mit deutschen Musikern die Tragikkomödie „Deich-King“.

Photo:Alexandra Eck/Wolfgang Lemke Unter anderem wird Bela B. die Rolle des Pastors spielen. Außerdem werden die Band „Fettes Brot“, Lotto King Karl, Klaus Büchner („Torfrock“), Uschi Nerke (Beat-Club) und Aale-Dieter vom Hamburger Fischmarkt mitwirken. Die Hauptrolle übernimmt John Barron (40). Der Musiker spielte schon im ersten „Deichelvis“ die Rolle des Fiete und ist ein Schulfreund des Regisseurs.

Der „Deich-King“ erzählt die Geschichte vom Bauernsohn Fiete, einem Landwirt aus einem norddeutschen Dorf hinterm Deich. Der Bauer ist frustriert, lernt aber durch Susi den Rock’n Roll lieben und plötzlich gerät sein Leben aus den Fugen…

Verwirklicht werden kann dieses ehrgeizige Projekt durch eigene Mittel und faire Forderungen der prominenten Darsteller. So wird der „Deich-King“ unter anderem mit der Aktion „Kleiner Filmproduzent“ finanziert. Hier können Interessierte für 75 Euro zum Filmförderer werden. Aber auch die „V.I.P.“-Darsteller wollen in erster Linie „…erst mal einen geilen Film machen“ (Lotto King Karl).

Fotoband Elvis (Photo: Schwarzkopf & Schwarzkopf)

Tipp: Einen Einblick in das Leben des echten King of Rock´n´Roll gibt der hochwertige Bildband “ELVIS: Im Alter von 21 Jahrern – Von New York nach Memphis”.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Alexandra Eck/Wolfgang Lemke, Schwarzkopf & Schwarzkopf

von TIKonline.de