Maite Kelly:
Steckte im Fahrstuhl fest

Maite Kelly (HauptBruch GbR)

Maite Kelly blieb in einem kaputten Fahrstuhl stecken, kann über den Vorfall aber bereits wieder herzlich lachen. Die 33-jährige Frohnatur musste in dem Aufzug zwar eine Weile ausharren, dabei kam der ehemalige Kelly Family-Star aber mit einem Schrecken davon.

Im Interview mit „Promiflash“ berichtet sie von dem Vorfall: „Der Fahrstuhl ist stecken geblieben, aber es liegt nicht an mir – ja, ich bin nicht zu schwer für die Fahrstühle“, lacht die ehemalige „Let’s Dance“-Gewinnerin. „Ich bin nur stecken geblieben, weil dieses blöde Ding so was von alt ist. Anscheinend ist meinem dünnen Assistenten das Gleiche passiert.“

Nach dem anfänglichen Schreck kann die blonde Schönheit dem Vorfall sogar noch etwas Positives abgewinnen und offenbart, dass sie eigentlich mit Platzangst zu kämpfen hat, seit diesem Erlebnis davon aber gänzlich befreit sei. „Ich habe Platzangst, aber jetzt habe ich es überwunden. Ich weiß jetzt, wie es ist, wenn man stecken bleibt“, schmunzelt der Star.

Kelly, die seit 2005 mit Ehemann Florent Raimond verheiratet ist und mit diesem zwei gemeinsame Töchter hat, sorgte erst kürzlich auf dem roten Teppich für Wirbel, als es aussah, als würde sie unter ihrem roten Kleid keine Unterwäsche tragen. „Was? Nein, das stimmt nicht, ich bin ein gutes Mädchen, ich habe einen BH an. Nein, nein, es ist ein Eingebauter im Kleid und jetzt hast du ganz intime Sachen rausgeholt“, enthüllte die lebenslustige Blondine hinterher verschmitzt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.