Alessandra Meyer-Wölden:
So meistert sie Patchwork-Familie und Kinder

Alessandra Meyer-Wölden (Foto: HauptBruch GbR)

Alessandra Meyer-Wölden ist seit ihrer Trennung von Oliver Pocher offiziell allein erziehende Mutter einer Tochter und zweier Söhne. Eine Menge Arbeit, wie sie zugibt, aber eine schöne Arbeit.

Gegenüber TIKonline.de erklärte sie kürzlich zu diesem Thema: “Ich habe es mir fast selbst ausgesucht, zwei wollte ich ja haben, das dritte habe ich dann noch geschenkt bekommen. Es ist viel Arbeit, es macht viel Spaß, es ist gute Arbeit und jeden Morgen wenn ich aufwache und das Lächeln von meinen Kindern sehe, dann weiß ich, es lohnt sich.”

Dass sie nicht mehr mit dem Vater der Kinder, Oliver Pocher, zusammen ist, sieht die 35-Jährige recht nüchtern. “Manchmal ist es besser, glücklich getrennt voneinander zu leben, als unglücklich zusammen”, sagt sie.

So, wie es derzeit sei, funktioniere es durchaus gut. Alessandra erklärt: “Ich bin da stolz drauf sagen zu können, dass alles sehr friedlich ist, weil es ist ja in anderen Familien nicht so. Ich denke, das Wichtigste sind die Kinder, die stehen an erster Stelle und die sollen so wenig wie möglich mitbekommen und am besten sollte man eine Vorbildfunktion sein für die Kinder und zeigen, es ich möglich, auch wenn man getrennt ist, friedlich miteinander umzugehen.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich