Scarlett Johansson:
Bei Stunt in Leipzig verletzt

Dreharbeiten können eine verdammt schmerzhafte Angelegenheit sein – besonders, wenn man wie Scarlett Johansson darauf besteht, seine Stunts selber zu machen.

Laut der “Bild an Sonntag” ist ein solcher Stunt beim Dreh für den Film “Captain America: Civil War” kürzlich in Leipzig schief gegangen. Johansson soll demnach die Kontrolle über ihr Motorrad verloren haben und in einen Bordschein gekracht sein.

Natürlich machte sie daraufhin einen unfreiwilligen Satz und landete offenbar unsanft auf ihrem Allerwertesten. Ihr knallenges Black-Widdow-Kostüm sei bei dem Sturz aufgerissen und die Schauspielerin hätte einige Kratzer am Hinter davongetragen, heißt es.

Die nächsten Tage darf sie nur auf dem Bauch liegend schlafen, damit die Verletzungen möglichst schnell abheilen können.

Captain America: Civil War” soll am 5. Mai 2016 in die Kinos kommen.

Scarlett Johansson

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich