Collien Ulmen-Fernandes:
Wünscht sie sich ein zweites Kind?

Collien Ulmen-Fernandes (Foto: HauptBruch GbR)

Für viele Frauen bedarf es gehöriger Anstrengungen die Babypfunde nach der Geburt wieder loszuwerden. Collien Ulmen-Fernandes gehört nicht zu diesem Personenkreis. Die 34-Jährige ist 2012 Mutter geworden und konnte sich schon kurz nach der Geburt wieder rank und schlank zeigen.

Gegenüber TIKonline.de erklärte sie: “Ich hatte immer die Tendenz eher zu dünn zu sein.” Schon in der Schule sei sie immer als “Bohnenstange” gehänselt worden. Deshalb müsse sie immer deutlich mehr essen als was als normal durchgehen würde.

“Wenn ich normal esse, kriege ich ganz schnell was zu Dürres, deswegen muss ich immer mehr essen als ich eigentlich Hunger habe. Und auch spät – ich gucke immer, dass ich gegen Mitternacht noch mal einen Teller Nudeln oder Kartoffeln esse, damit ich nicht komplett vom Fleische falle”, so Ulmen-Fernandes.

Ein weiteres Kind kommt für die Moderatorin in absehbarer Zeit nicht infrage. Allerdings hat dies nichts mit ihren Ernährungsgewohnheiten zu tun. Sie erklärt: “Unser Kind schläft noch nicht durch und schreit gerne Mal so gegen 3:00 oder 4:00 Uhr und ich habe dann immer das Problem, dass ich dann immer eine Stunde brauche, bis ich wieder eingeschlafen bin. Insofern, wenn mein Kind irgendwann mal beschließen sollte durchzuschlafen, werde ich das erst einmal eine Weile genießen.”

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich