“Star Wars VII” bricht Rekorde:
Tarantino ärgert sich

Star WarsDas Erwachen der Macht“ hat auf der Welt voll eingeschlagen. In den USA spielte der Streife am Startwochenende schlappe 238 Millionen Dollar ein, im Rest der Welt wren es noch einmal 279 Millionen Dollar.

Insgesamt kommen so also stattliche 517 Millionen Dollar zusammen, was zwar hinter dem „Jurassic World“-Startrekord liegt, allerdings war dort noch China mit eingerechnet. China muss auf „Star Wars“ noch bis Januar warten.

Aber nicht alle sind glücklich mit der ganzen „Star Wars-Mania“. So zum Beispiel auch Kult-Regisseur Quentin Tarantino, der an Weihnachten in den USA mit seinem Western „The Hateful Eight“ starten will.

Besonders ärgerlich für den Filmemacher: Das Kino mit der außergewöhnlichen 70mm Breitbild-Technologie in Los Angeles will anstelle von Tarantinos Film lieber auch über die Feiertage „Star Wars“ in dem Kino zeigen. Angeblich gab es jedoch vertragliche Vereinbarungen mit dem speziellen Kino.

Berlin-Premiere von "Star Wars - Das Erwachen der Macht" (Foto: The Walt Disney Company Germany)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © The Walt Disney Company Germany

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich