Emilia Clarke:
So denkt sie über Nacktheit in “Game of Thrones”

Kurz vor dem Start der sechsten „Game Of Thrones“-Staffel geht die Debatte wieder los: Viele sind der Ansicht, dass Frauen deutlicher häufiger nackt und vor allen Dingen auch nackter gezeigt werden, als Männer.

Emilia Clarke, einer der Stars der Serie, findet das Ganze auch gar nicht mal so schlecht, wie sie dem „Glamour“-Magazin verraten hat.

„Ihn zu zeigen würde den Leuten kein gutes Gefühl geben. Er ist einfach zu großartig“, erklärte Clarke in Bezug auf das beste Stück ihres Co-Stars Jason Momoa.

Zudem gab sie auch noch ein weiteres Beispiel für männliche Nacktheit zum Besten, die allen sicherlich noch in Erinnerung geblieben ist.

Emilia Clarke (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich