Thomas Gottschalk über schweren Unfall bei „Wetten, dass..?“:
„Das bedauere ich unendlich!“

Thomas Gottschalk (Foto: HauptBruch GbR)

Deutschlands berühmteste Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ wurde wegen eines schlimmen Unfalls Abgebrochen. Kandidat Samuel wollte auf Powerjump-Stiefeln ein Auto überspringen und stürzte schwer.

Moderator Thomas Gottschalk wendete sich nach der Unterbrechung der Live-Show in einem dramatischen Appell an sein TV-Publikum: „Es ist zum ersten Mal in meiner langen, langen Karriere passiert. Und wir haben viele gefährliche Wetten gespielt. Und ich habe immer gesagt ‚das wäre für mich das Allerschlimmste, wenn einem meiner Kandidaten in einer Livesendung etwas passiert.’ Das ist jetzt eingetreten und das bedauere ich unendlich. Und man macht sich natürlich auch Vorwürfe, hätte man nicht als Moderator dem Samuel abraten sollen. Wir haben mit ihm geprobt, da hatte er einen unheimlichen Spaß dabei gehabt.“

Der ZDF-Moderator versuchte über den Zustand des Kandidaten erste kompetente Auskunft zu geben: „Es ist nichts passiert wo man sagen könnte, es wäre eine Lähmung, die natürlich in irgendeiner Form hoffentlich auch nicht in den nächsten Tagen eintritt. Es geht ihm nicht so gut, dass ich sagen kann, alles wieder okay, er kommt hier rein und wir können mit ihm reden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

  • Gebührenzahler

    Besitzt denn der Herr Gottschalk kein bischen Anstand, aus einer derartigen Situation sich auch noch grinsend zu verabschieden. Pfui.
    Hoffentlich muss man so einen Abzocker nie wieder sehen. Seine Gage wird er hoffentlich an den Kandidaten geben.
    Alle guten Wünsche dem Kandidaten.

  • Clara

    Oberpeinlich und fruichtbar! Hat man niemals einen Zwischenfall geprobt? Warum wurde ins Publikum gefilmt und nicht Gottschalk gezeigt? Die geschockten Freunde und Verwandten zu sehen war ja schrecklich! Und Gottschalk und Hunziker nur zu hören… Bitte nie wieder sowas!

  • andi

    es gibt immer besserwisser und leute denen nie etwas recht gemacht werden kann. wer etwas zum kritisieren sucht, findet auch etwas. das zdf und herr gottschalk haben sich, in dieser situation absolut vorbildlich verhalten.

  • bernd

    Wollte mir eben das Video ansehen*, aber die Scheinheiligen
    Brüder und Schwestern haben es schnell,
    scgneller,…….sofort entfernt.

    Hab mir diese bescheuerte Sendungnoch nie angesehen,
    in Zukunft werden alle Sendungen nur im Radio übertragen,
    damit nicht mit der Sensation gespieklt wird.
    Ach wirsind sowas von edel.