Jürgen Vogel und Daniel Brühl stürzen Will Smith:
Sechs Premieren in zwölf Stunden!

Jürgen Vogel

Im Feiern von möglicht vielen Premieren innerhalb von zwölf Stunden haben Jürgen Vogel und Daniel Brühl einen neuen Weltrekord aufgestellt. Ganze sechs Premieren haben die Beiden mit ihrem Film „Ein Freund von mir“ geschafft und somit den bisherigen Rekord von Hollywood-Star Will Smith glatt verdoppelt. Dafür ging es kreuz und quer durch Deutschland: Start war morgens um 10.00 Uhr in München, dann ab nach Berlin, wo gleich zwei Premieren stattfanden, weiter nach Hamburg und Düsseldorf und zu guter letzt nach Köln. Um 21.58 Uhr bekamen die Schauspieler dann verdienter Maßen die offizielle Urkunde von „Guinness World Records“ verliehen.

Ihr neuer Film „Ein Freund von mir“ handelt von zwei grundverschiedenen Typen. Der Eine, Karl (Daniel Brühl), ist ein geniales Mathe-Ass und leitender Angestellter einer Versicherungsgesellschaft, hat dagegen aber im zwischenmenschlichen Bereich arge Defizite.

Der Andere, Hans (Jürgen Vogel), ist Fahrer bei einer Autovermietung, immer gut drauf und voller verrückter Ideen. Als Karl in die Autovermietung eingeschleust wird, um undercover die Geschäftsabläufe zu prüfen, lernen sich die beiden kennen, werden Freunde und verlieben sich auch noch in die gleiche Frau…

[AMAZONPRODUCT=B00008W41B]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de