Batman zockt in Vegas:
Ben Affleck lässt die Kids allein Zuhause

„What happens in Vegas, stays in Vegas“ ist das offizielle Motto der Spielerstadt in der Wüste von Nevada. Hm, im Falle von Batman scheint das gerade nicht zu funktionieren.

Dabei hätte Ben Affleck diese Verschwiegenheit so dringend nötig gehabt. Er und seine Frau Jennifer Garner befinden sich ja in einer bösen Ehe-Krise. Nun scheint er alles noch schlimmer gemacht zu haben. Das wenigstens gibt der „National Enquirer“ bekannt, denn der 42-jährige Vater sollte auf den gemeinsamen Nachwuchs aufpassen. Stattdessen hat er vermutlich einem inneren Drang nachgegeben und sich kurzerhand nach Las Vegas aufgemacht, um dort zu Pokern.

Derweil durfte die Nanny auf die Kinder aufpassen. Dummerweise hat Mutter und Ehefrau Jennifer von der Aktion erfahren, was die ohnehin schon angespannte Ehesituation nun endgültig zum Explodieren bringen könnte. Man hört von einer 150-Millionen-Dollar-Scheidung!

Bei aller Sympathie, Ben Affleck – Batman fliegt zum Zocken nach Vegas und lässt die Kinder zu Hause, das geht überhaupt nicht.

Ben Affleck

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich