J. K. Rowling:
Entschuldigt sich bei den Fans

Es ist zu einem Ritual geworden, dass sich „Harry Potter“-Autorin J. K. Rowling zum Jahrestag der „Schlacht von Hogwarts “ bei ihren Fans für den Tod einer Figur der Reihe entschuldigt. Über Twitter war letztes Jahr noch “Fred Weasley” Objekt ihres Bedauerns.

Diesmal gedachte sie „Remus Lupin“. Die beliebte Figur, welche insgeheim ein Werwolf ist, musste leider dran glauben und hinterließ Sohn „Teddy“. Rowling gab auch an, dass beim Schicksal von „Teddy“, es das einzige Mal war, dass ihr Lektor sie weinen sah.

Also tiefe Betroffenheit – dennoch schreibt sie auch, dass der Tod notwendig war, damit „Arthur Weasley“ leben konnte. Fans werden es ihr sicherlich nachsehen. Bleibt nur abzuwarten wessen Tod ihr nächstes Jahr eine Entschuldigung wert ist.

J.K. Rowling

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich