Die Beauty-Geheimnisse der Victoria’s Secret-Engel

Candice Swanpoel

Ende November ist es endlich soweit. Dann schweben in Shanghai wieder die Victoria’s Secret-Engel über den Laufsteg und präsentieren einzigartige Unterwäsche-Kreationen, die eigentlich viel zu schade dafür sind, unter der Kleidung zu verschwinden. Zum festen Aufgebot der Victoria’s Secret Fashion Show gehört seit Jahren das südafrikanische Model Candice Swanepoel, das bei der Show im Jahr 2013 sogar den begehrten Fantasy Bra im Wert von 10 Millionen Dollar tragen durfte. Doch wie schafft es die schöne Südafrikanerin, sich so in Form zu halten?

Die Engel laufen wieder
Die Victoria’s Secret Fashion Show ist das Highlight in der Modewelt und endlich steht auch das Datum der Fernsehübertragung fest: Am 28. November überträgt der Fernsehsender CBS die berühmte Dessous-Show im TV – zumindest in den USA. Wer in Deutschland die Rechte für die Ausstrahlung erhält, ist indessen noch nicht klar. Trotzdem kann man sich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit den Laufstegschönheiten rund um Gigi und Bella Hadid, Alessandra Ambrosio und Candice Swanepoel freuen, und sich bis dahin mit ein paar Beauty-Tipps von den Engeln beschäftigen.

Nichts geht über die Kokosnuss
Kokosöl ist bei den Stars dieser Welt sehr beliebt. Candice Swanepoel setzt auf Natur pur und verwendet als Make-up-Entferner nur natürliches Kokosöl, das gänzlich ohne künstliche Inhaltsstoffe auskommt. Auch die Haare pflegt es auf natürliche Weise, denn das Öl gleicht nicht nur den pH-Wert der Kopfhaut aus, sondern spendet Feuchtigkeit und beugt Spliss vor. Miranda Kerr kann sich keinen Tag mehr ohne Kokosöl vorstellen und nimmt täglich mehrere Teelöffel zu ihren Mahlzeiten ein. Auch beim Kochen kann das Öl eingesetzt werden. Da es seinen Rauchpunkt erst bei 200 Grad hat, ist es hitzestabil und es entstehen keine ungesunden Transfette. Doch Vorsicht: Kokosöl ist nicht gleich Kokosöl. Am besten eignet sich kalt gepresstes, natives Kokosöl in Bioqualität wie dieses hier.

Fasten mit System
Schon mal etwas von 16:8 gehört? Das ist kein neues Seitenverhältnis beim Fernseher, sondern tatsächlich ein neuer Ernährungstrend, dem Miranda Kerr und Nicole Kidman verfallen sind. Beim sogenannten Intervallfasten kann man 8 Stunden am Tag essen und verzichtet die restlichen 16 Stunden auf Nahrung. Experten raten dazu, zwischen 10 Uhr morgens und 18 Uhr abends zu essen und dabei auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Im Gegensatz zu einer Crash-Diät lernt man so, Appetit und Hunger voneinander zu unterscheiden, und die Kalorienzufuhr zu reduzieren. Der Körper wird es einem danken!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Bang

von TIKonline.de