Thomas D:
Wie Stefan Raab, nur besser

Thomas D legt bei der Künstlersuche wert auf Qualität. Der Rapper der Hip-Hop-Band Die Fantastischen Vier wird in der Castingshow „Unser Star für Baku“ zum Jurypräsidenten und nach dem deutschen Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2012 suchen.

„Ich suche einfach einen Künstler, von dem wir uns würdig vertreten fühlen. Den Rest muss Europa entscheiden“, verrät er gegenüber der Zeitschrift „TV Spielfilm“. „Beim ESC gibt es einige Acts, die ich ‚Plastik’ nennen würde, denen fehlt die Seele“, bemängelt er die bisherigen Teilnehmer des internationalen Gesangswettbewerbs, den Lena Meyer-Landrut im vergangenen Jahr für Deutschland gewinnen konnte.

Der Musiker, der die Leitung von „Unser Star für Baku“ von Showmaster Stefan Raab übernimmt, plant nicht, nach dem Vorbild des Entertainers durch die Sendung zu führen. Er mache die Show wie er wolle, kündigt er an und verspricht: „Ich mache alles wie Stefan, nur besser.“

Während der Künstler, der für Deutschland nach Aserbaidschan fährt, erst noch gefunden werden muss, freut sich Thomas D bereits, dass das Land als Austragungsort des ESC frischen Wind bringen wird. „Die haben eine alte Kultur, waren zwangsweise mehr als 70 Jahre eine Sowjetrepublik und sind seit 20 Jahren unabhängig. Die wollen an unserer Welt teilnehmen“, erklärt er.

Der Eurovision Song Contest wird am 26. Mai in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku stattfinden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Boris Breuer

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.