The BossHoss:
Teuflisch gut

The BossHoss (Foto: Michael Zargarinejad / Universal Music)

Für die Großstadtcowboys The BossHoss könnte es zurzeit nicht besser laufen. Ihr letztes Studioalbum ‚Liberty of Action’ schoss direkt auf Platz 4 der deutschen Media Control-Longplay-Charts und kann sich seitdem stabil in den Top 40 halten. Zudem gab es den heiß begehrten Platin-Award noch obendrauf.

Ab dem 30.11.12 erscheint nun auch die Neuauflage der Platte unter dem Titel ‚Liberty of Action – Black Edition’, inklusive fünf brandneuer Tracks, unveröffentlichtem Live-Material, der neuen Single ‚Deals with the Devil’ und der ersten Bandreportage über The BossHoss.

„Seit Release der Erstveröffentlichung waren wir eigentlich durchgehend mit ‚The Voice Of Germany‘ beschäftigt oder unterwegs auf Tour“, erklärt Sascha ‚Hoss’ Power. „Trotzdem entstanden viele neue Songs und massenweise anderes Material, welches für ein Album zu wenig, für eine kurze EP aber zu viel gewesen wäre. Wir wollten das Zeug nicht ungenutzt herum liegen lassen, da wir erst ab Ende Januar 2013 wieder dazu kommen werden, ein neues Album aufzunehmen. Zur Überbrückung bis zum nächsten Studiowerk gibt es jetzt all diese Stücke auf der ‚Black Edition‘!“

Auf der Black-Edition sind neben dem Hit ‚Deals with the Devil auch der Mercedes-Werbesong ‚Truckstar’ und einige weitere Produktionen mit bekannten Künstlern. Das Gary Glitter-Cover von „Do You Wanna Touch Me?“ entstand in Zusammenarbeit mit den Eagles Of Death Metal, auf dem John Lee Hooker-Song „Mad Man Blues“ erhielten The BossHoss Unterstützung von Triggerfinger, während man das Cover von Velvet Undergrounds Klassiker „Run Run Run“ unter Mithilfe der zauberhaften Kitty, Daisy & Lewis performte.

„Wir sagen: Der von Autotune erzeugte ‚Engelsgesang‘ ist nicht wirklich unsere Art von Musikverständnis – wir machen deshalb nur Geschäfte mit dem Teufel! Er hat den Menschen den Rock’n‘Roll geschenkt“, so Hoss Power, mit einem Augenzwinkern.

Parallel zur Veröffentlichung von „Liberty Of Action – Black Edition“ und der Ausstrahlung von „No Deals With The Devil“ sind Boss Burns und Hoss Power momentan natürlich wieder neben Nena, Xavier Naidoo und Rea Garvey als Coaches bei Deutschlands beliebtester Casting-Show „The Voice Of Germany“ zu erleben.

2013 gehen die Berliner Cowboys auf große Deutschland-Tour.

Hier gibt´s die Tickets!

Tickets ausverkauft!? Hier Restkarten sichern!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Michael Zargarinejad/Universal

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.