Take That:
Nächstes Jahr geht’s wieder ins Studio

Die Jungs von Take That machen im nächsten Jahr voraussichtlich wieder Musik. Nachdem die britische Popgruppe – bestehend aus Mark Owen, Gary Barlow, Howard Donald, Jason Orange und zwischenzeitlich auch Robbie Williams – zuletzt 2010 mit dem Album „Progress“ aufwartete, möchte sie nun bald die Arbeit am Nachfolger beginnen.

Laut Owen soll es 2014 losgehen. „Wir planen fürs nächste Jahr, ins Studio zu gehen und eine neue Platte zu machen, darauf kann man sich also schon freuen“, verrät der Sänger, der momentan als Solokünstler unterwegs ist, im Interview mit dem schottischen Radiosender Real Radio.

Auf die Frage, ob auf das neue Album auch eine Tour folgen könnte, antwortet der 41-Jährige: „Vielleicht. Ich bin mir nicht sicher, ob wir es schaffen, das Album fertigzustellen und dann direkt auf Tour zu gehen. Es kommt darauf an, wann wir wieder zusammenkommen und ob es schnell passiert oder länger dauert.“

Aktuell wandelt Owen noch auf Solopfaden: Im Juni veröffentlicht er nämlich sein neues Album „The Art of Doing Nothing“. Dass eine Musikkarriere im Alleingang schwieriger ist als in einer Band, weiß der Brite indes. Dazu erklärt er:

„Es ist schön, in einer Gruppe zu sein, denn wenn man mal schlecht drauf ist und nicht reden will, dann ist das in Ordnung, weil da drei oder vier andere Jungs sind, um für dich einzuspringen. Aber wenn du alleine bist, dann musst du immer zur Verfügung stehen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Hamish Brown

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.