U2:
Bono ändert Songs spontan


Bono denkt sich die U2-Songs spontan aus.
Der Frontmann der irischen Rockband hat zugegeben, dass er auf der Bühne manchmal Wörter des Songtextes ändert. „Ich denke mir hinter dem Mikrophon irgendeinen Sch*** aus, seit wir 17 sind. Manchmal sind es Worte, manchmal auch nur Töne. Ich bin nur halb-belesen im Moment“, sagt er dem ‚Daily Star‘.

Er zitiert den Little Richard-Song ‚Tutti Frutti‘ und fügt hinzu: „Das ist eine Jahre alte Tradition, ‚a-womp bam boom‘. Sound ist alles.“ Der 56-Jährige, der zusammen mit The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. das Quartett bildet, erklärt: „Ich ändere die Songtexte die ganze Zeit. Nicht, weil ich die Original-Lyrics vergesse, sondern weil sie sich wie Entwürfe anfühlen. Und manchmal ändere ich sie dann einfach.“

Der 56-Jährige hat auch schon verraten, dass er während der Tour die einzelnen Songtexte vom Album ‚The Joshua Tree‘ etwas anders gestalten wird. Die Platte feiert diesen Sommer ihren 30. Geburtstag und anlässlich des Jubiläums geht die Band nochmal damit auf Tour. Aber auch auf ein paar Songs vom neuen Album ‚Songs of Experience‘ können sich die Fans schon freuen. „Ich würde mir wünschen, dass wir auch etwas von ‚Experience‘ spielen, vielleicht ein oder zwei Songs“, verrät Bassist Adam. U2 werden auf ihren kommenden Konzerten also die ein oder andere musikalische und lyrische Überraschung parat haben.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.