Lana Del Rey:
Neues Album macht Probleme

Lana del Rey

Lana Del Rey weiß nicht genau, wie ihr neues Album sich anhören soll. Die „Summertime Sadness“- Sängerin arbeitet gerade an dem Nachfolger von „Born to Die“, das 2012 veröffentlicht wurde.

Nun gibt sie zu, sie wüsste nie so genau, was sie sagen solle, wenn man sie nach dem Album fragt und ist sich außerdem unsicher, wie die Aufnahmen klingen werden.

Gegenüber „nylonmag.com“ erklärt sie: „Wenn mich jemand danach fragt, muss ich leider ganz ehrlich sagen, dass ich es noch nicht weiß. Ich will nicht behaupten: ‚Das nächste Album wird viel besser als das erste‘, weil ich noch überhaupt nicht weiß, wie sich das nächste anhören wird. Meine Inspiration ist sehr launisch. Sie kommt nur manchmal und das ist ziemlich nervig.“

Del Rey, deren echter Name Elizabeth Woolridge Grant ist, schaffte 2011 durch ihre Debütsingle „Video Games“ den großen Durchbruch. Seitdem findet sie es schwierig, Inspiration in „der Welt da draußen“ zu finden.

„Es ist sehr viel schwieriger, ein Beobachter zu sein, wenn du selbst beobachtet wirst“, erklärt die Sängerin. „Man muss sich nach innen zurückziehen, da die Welt dort draußen nicht mehr so viel bietet.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.