Bastille:
Große Abräumer bei den BRIT Awards?

Bastille (Foto: Universal Music)

Die britische Alternative-Rockband Bastille und das Elektro-Duo Disclosure sind mit jeweils vier Nominierungen die Favoriten der diesjährigen BRIT Awards, die am 19. Februar in London verliehen werden. Beide Musik-Acts sind in den Kategorien für die beste britische Band, die beste britische Single, Durchstarter des Jahres und für das beste britische Album nominiert.

Singer und Songwriter Dan Smith von Bastille zeigte sich zugleich begeistert und überrascht: „Wir sind völlig hin und weg. Vier Nominierungen! Als wir die Band gegründet haben, hätten wir nie damit gerechnet, einmal so viel Beachtung zu bekommen. Das ist wirklich eine fantastische Überraschung für uns.“

Ellie Goulding, die am Donnerstag neben Disclosure als Live-Act beim Event „The BRITs Are Coming“ performte, in dessen Rahmen die Nominierten bekannt gegeben wurden, kann sich Hoffnungen auf drei Auszeichnungen machen. Zu ihrer Nominierung sagte die 27-jährige Sängerin, die in der Kategorie „Beste britische Solo-Künstlerin“ unter anderem gegen Jessie J und Birdy antritt:

„Bei den BRIT Awards nominiert zu sein ist eine große Ehre für mich. Ich werde nie vergessen, wie wichtig die BRIT Awards schon damals für mich waren, als ich noch ein Kind war. Ich war jedes Jahr so aufgeregt.“

David Bowie, die Arctic Monkeys und One Direction sind jeweils zwei Mal nominiert. Auf internationaler Ebene könnte Bruno Mars abräumen, der in der Kategorie „Bester Internationaler Solokünstler“ nominiert ist.

Er wird ebenso wie Katy Perry, die „Beste Internationale Solokünstlerin“ werden könnte, während der Show live auf der Bühne stehen. Zu den weiteren Nominierten zählen unter anderem Tom Odell, London Grammar, John Newman, Lorde, Drake, Olly Murs und Haim.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.