Stefanie Hertel:
Freut sich über Volksmusik-Trend

Stefanie Hertel (Foto: HauptBruch GbR)

Für Stefanie Hertel kommt die neue Beliebtheit von Volksmusik nicht überraschend. Die Sängerin ist der Ansicht, dass das einst bei jungen Leuten verpönte Genre „schwer in“ ist und das auch „zu recht“.

Als Grund dafür sieht sie auch die Weiterentwicklung der Musikrichtung. „Das Schöne ist, dass die Volksmusik nicht stehen geblieben ist. Wir reden ja heute hier nicht von einer Volksmusik, wie sie vor 20 oder 30 Jahren war. Wir reden von einer jungen, frechen und modernen Volksmusik, die einfach unglaublich viel Spaß macht“, so Hertel im Interview mit „Promipool“.

„Das Schöne ist, dass es so schön handgemacht ist. Ich glaube, dass ist das, was viele junge Leute auch an dieser Musik einfach lieben.“

Hertel ist auch immer eine große „Live-Verfechterin“ und will bei ihren Auftritten mit ihrer Band stets auf Playback verzichten. „Das ist auch der Anspruch für mich selber bei einem Konzert. Wenn ich in ein Konzert gehe, dann möchte ich Live-Musik hören. Das möchte ich dann natürlich auch meinem Publikum bieten. Ich kann ja nicht etwas selber lieben und es dann dem Publikum ganz anders vorsetzen.“

Trotzdem weiß sie, dass dies auch schwer umzusetzen und nicht allen Künstlern möglich ist. „Ich setze es solange es irgendwie geht durch und es macht unglaublich viel Spaß.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.