Prinz Harry und Meghan Markle:
Nachts im Museum


Prinz Harry und Meghan Markle genossen einen romantischen Ausflug im ‚Natural History Museum‘.
Am Sonntag (19. März) hatte das Paar das Museum ganz für sich alleine, da die beiden sich dort nach den offiziellen Öffnungszeiten trafen.

Die ‚Suits‘-Schauspielerin habe sich schon lange einen Besuch in dem berühmten Museum gewünscht. "Meg wollte schon immer gehen, also hat Harry einen privaten Besuch arrangiert. Es ist sehr romantisch, wenn es dunkel ist, weil all die Ausstellungsstücke trotzdem beleuchtet sind. Und natürlich hatten die beiden alles für sich alleine", offenbarte ein Vertrauter der ‚The Sun‘.

Im Moment versuchen die Turteltäubchen, so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen. Die 35-jährige Darstellerin müsse nämlich über den Frühling und Sommer wieder vor der Kamera stehen. "[Meg] ist der Meinung, dass ein Umzug nach London unvermeidlich ist, sobald ihre Beziehung ernster wird", verriet der Insider. "Sie verbringen sehr viel Zeit damit, Filme zu gucken und neue Gerichte zu kochen. Meg ist eine gute Köchin und schickt Harry raus, um in edlen Supermärkten einzukaufen. Sie hat den Räumlichkeiten sogar einen femininen Touch mit Kerzen und Kissen verliehen."

Die beiden seien mittlerweile sogar dafür gerüstet, Queen Elizabeth zum ersten Mal als Paar gegenüber zu treten. Ihre Beziehung habe schon den Segen von Prinz Charles und am Muttertag dann hoffentlich auch von der Queen: "Meghan wird die Königin am Muttertag treffen. Sie hat schon grünes Licht von Prinz Charles bekommen und der nächste Schritt ist jetzt Harrys Großmutter."

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.