„Victress Awards 2017“ Natalia Wörner dankt Sohn und Mama

Es war ein Abend der starken Frauen! Zum 12. Mal wurde in Berlin der Victress Award an herausragende Frauen verliehen, die sich in besonderer Weise verdient gemacht haben. Auf dem roten Teppich zeigten sich Prominente wie Jan Sosniok, Ruth Moschner, Ralph Morgenstern, Gabi Decker oder Micaela Schäfer.

Natalia Wörner und Sandra Maischberger

Besonders viel Blitzlicht gab es für Natalia Wörner. Die Schauspielerin wurde mit einer Laudatio von ihrer guten Freundin Sandra Maischberger überrascht. Wörner erhielt den Victress of the Year Award für ihr großartiges soziales und ehrenamtliches Engagement. Gerührt bedankte sich Natalia Wörner auf der Bühne bei ihrer Mutter: „Das ist eigentlich der Preis für dich Mama und du bist für mich die Siegerin.“ Auch ihrem Sohn Jacob (11) dankte sie öffentlich und posierte mit ihm gemeinsam. Was für Natalia der Victress Award bedeutet? Sie sagte uns: „Ich glaube es ist vor allem eine Motivation oder eine Aufforderung weiter zu machen. Es weiter zu betreiben, was man sich so ausgedacht hat. In der gleichen Nachhaltigkeit, Ernsthaftigkeit und auch Stille manchmal. Weiterzutragen, nicht so laut aber trotzdem wahrnehmbar.“

 

Natalia Wörner und ihr Sohn Jacob

Micaela Schäfer – diesmal nicht nackt

Jan Sosniok („Winnetou“) mit Ehefrau

Ralph Morgenstern

Ruth Moschner

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.