Berlinale 2018 eröffnet – Bill Murray trommelt, Natalia Wörner verliebt mit ihrem Minister!

Mit der Weltpremiere von „Isle Of Dogs“ wurde die 68. Berlinale eröffnet. Viele Stars kamen über den roten Teppich am Potsdamer Platz. Schauspielerin Natalia Wörner posierte dauer-händchenhaltend mit ihrem Minister-Freund Heiko Maas, Daniel Brühl kam mit seiner Lebensgefährtin Felicitas. Elyas M’Barek posierte mit seinem Kollegen Florian David Fitz, Christiane Paul mit Filmbösewicht Numan Acar. Jessica Schwarz kam mit Muff, Artur Brauner (99) kam mit Tochter Alice, Meret Becker zeigte viel nackte Haut und großes Tattoos im Dekolleté. Außerdem gesehen: Maria Adorf mit Ehefrau Monique, Sebastian Koch, Jasmin Tabatabai, Andrea Sawatzki und Christian Berkel, Fahdi Yardim, Senta Berger, Marie-Luise Marjan, Emilia Schüle, Tom Tykwer, Tilda Swinton und Jeff Goldblum. Leo DiCaprios (Ex?)-Freundin Toni Garrn, kam in einem sexy geschlitzten Kleid und widmete sich auch ihren Fans.

Am meisten Aufmerksamkeit hatte aber Hollywoodstar Bill Murray. Er begrüße seine Fans auf seine ganz eigene Art: Er ging eine große Runde am Potsdamer Platz und schüttelte Hände. Keine Selfies, keine Autogramme! Dann trommelte er zusammen mit japanischen Trommel-Künstlern am roten Teppich. Beim Posieren machte Bill Späße, schwankte und tänzelte über den Teppich.

Bill Murray an der Trommel

Bill Murray bei seinen Fans

Jeff Goldblum

Toni Garrn

Toni Garrn

Daniel Brühl und Freundin Felicitas

Florian David Fitz und Elyas M’Barek

Christiane Paul und Numan Acar

Tom Tykwer

Natalia Wörner und Heiko Maas

Natalia Wörner und Heiko Maas

Jessica Schwarz

Film-Mogul Atze Brauner

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.