Michael Michalsky:
Atomkraft? – Nein, danke!


Es ist die schlimmste Atomkatastrophe seit Tschernobyl. Die drohende Kernschmelze in den Reaktoren von Fukushima 1 in Japan rüttelt immer mehr Menschen auf.

Auch deutsche Promis machen sich jetzt stark für den Ausstieg aus der Atomenergie. Der Modedesigner Michael Michalsky trug seinen Widerstand bei der Echoverleihung ganz groß auf der Brust. Die berühmte Anti-Atomkraft-Sonne zierte das T-Shirt des 44-Jährigen.

Mit seinem Statement gegen die Atomenergie ist er nicht allein. Die BRAVO, das größte deutsche Jugendmagazin, überraschte vergangene Woche mit einem Novum. Sie druckte ein Poster mit der Anti-Atom-Sonne. Das erste Mal in der 55-jährigen Geschichte von BRAVO setzte das Magazin damit ein politisches Zeichen.

Das sowohl die BRAVO als auch Michalsky durchaus im Geist der Zeit agieren zeigen die Teilnehmerzahlen der Anti-Atom-Demo am vergangenen Wochenende. 210.000 Menschen gingen gegen die AKWs in Deutschland auf die Straße und skandierten ‚Ab-schal-ten!’.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. baerchen says:

    Recht hat er! Gleich mal auf allen Society-Events das Licht ausschalten!

  2. komisch wie auf einmal alle atomgegner sind ätten ja auch mal früher schon farbe bekenne könne

  3. Olivia hat recht, alles billiges PR geblubber im Zeichen der Krise, das ist nicht glaubwürdig.

    Der sollte mal eher Geld für die Opfer nach Japan spenden. So als PR Chance für ihn, denn die ARD weigert sich ja gerade massivst dagegen.

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.