Michael Bublé:
Hat in Argentinien geheiratet

Michael Bublé ist kein Junggeselle mehr. Der Sänger hat heute, 31. März, der Schauspielerin Luisana Lopilato in Argentinien das Ja-Wort gegeben, wie sein Sprecher gegenüber ‚GossipCop‘ bestätigt hat.

Die Ehe wurde vom Standesamt in Buenos Aires amtlich gemacht, anschließend präsentierte sich das glückliche Paar wartenden Fans und Beobachtern. Die argentinische TV-Darstellerin trug ein lilafarbenes Hochzeitskleid, der ‚Crazy Love‘-Interpret erschien im grauen Anzug.

Eine kirchliche Feier soll angeblich am Wochenende im Villa Maria-Palast in Canuelas außerhalb von Buenos Aires stattfindet, berichtet ‚The Buenos Aires Herald‘. Die glückliche Braut machte ihrer Freude über das heutige Ereignis mithilfe der Microblogging-Platform Twitter Luft, wie die Zeitung weiter schreibt. „Ich bin überrascht und überwältigt von der Anzahl an Fans und Journalisten, die heute erschienen sind“, schrieb die Star-Blondine.

„Trotz meines Jobs bin ich eine normale Person und habe das wirklich nicht erwartet.“ Ihr kanadischer Ehemann hingegen muss auf den Ansturm wohl vorbereitet gewesen sein. Bereits im Juli letzten Jahres hatte er angekündigt, dass die Eheschließung „verrückt“ werden würde, weil er – aufgrund der Berühmtheit seiner Frau in ihrem Heimatland – zusätzliche Sicherheitsleute anheuern müsse, wenn er mit ihr in Argentinien
unterwegs sei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Holger says:

    mir egal hauptsache der hört auf zu singen

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.