Von Matthäus bis Shahrivar :
So schauen Promis fern

Prominente Gäste wie Magdalena Brzeska, Minu Barati-Fischer, Bettina Zimmermann, Shermine Shahrivar oder Anna Loos feierten in Berlin bei der Party eines PayTV-Senders. Schauspieler Florian David Fitz zeigte sich Arm in Arm mit Schauspielerin Anja Knauer, Moderatorin Dunja Hayali mit Freundin Maraike Arning. Lothar Matthäus hingegen kam ohne weibliche Begleitung.

Da der Abend, wie gesagt, von einem PayTV-Sender geschmissen wurde, hat TIKonline.de natürlich interessiert, wie die Promis ihre Fernsehabende verbringen. Wie sich zeigte, spielt Essen und Bequemlichkeit bei den meisten eine wichtige Rolle.

So beschrieb Shermine Shahrivar ihr Rezept für das perfekte TV-Vergnügen so:

„Jogging-Hose, Schokolade, vielleicht noch ein bisschen Eiscreme und dann im Bett mit der Decke schön eingemummelt mit der besten Freundin am Besten.“

Auch bei Bettina Zimmermann gehört ein guter Happen dazu. „Kochen, aber so kochen, dass man vor dem Fernseher essen kann. Oder man bestellt was, aber was, das man über Stunden hinweg essen kann, ich mein Sushi oder so was, was halt länger dauert“, erklärt die Schauspielerin. Dann müsse man nur noch Telefon und andere Störenfriede abschalten und der Abend könne beginnen.

Mario Max zu Schaumburg-Lippe hingegen verzichtet auch in der freien Natur nicht auf sein Fernseherlebnis.

„Frühling kommt. Wenn das Leben vor der Tür stattfindet, dann habe ich natürlich immer mein Handy mit und da kann ich mein Mini-TV einschalten und kann weiter gucken“, berichtet er.

Bei der Wahl des Programms zeigen die Promis hingegen durchaus unterschiedliche Interessen. Bei Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus läuft schon aus Berufsgründen meist Fußball, wie er TIKonline.de berichtet. Genau wie bei Franziska Weisz., auch wenn das für ein Mädchen ungewöhnlich sei: „Tatsächlich Fußball. Und Nachrichten“, versichert sie.

Shermine Shahrivar und Bettina Zimmermann schalten den Fernseher dagegen fast ausschließlich dazu ein, um Filme zu schauen. Dabei haben die beiden keine besonderen Vorlieben. „Das kommt ganz auf die Stimmung an. Also ich mag Thriller gerne, aber merke dann während des Thrillers ‚Oh Gott, jetzt wird es mir zu spannend‘, also kann ich nicht alleine gucken. Und ansonsten … Jeder fühlt sich ja an einem Tag mal nach Komödie und am nächsten Tag nach was Spannendem. Also ich bin da offen für alles. Es muss einfach nur ein guter Film sein“, so Zimmermann.

Bei Sarah und Sina Tkotsch kann das Fernsehprogramm dagegen schon mal in den Hintergrund geraten.

Die beiden mögen es, es sich mit Chips und ein paar Kerzen auf der Couch gemütlich zu machen. „Und nebenbei wird dann immer lautlos gemacht und gequatscht.“

Lothar Matthäus schaut am liebsten Fußball im TV.

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.