Arnold Schwarzenegger:
Muss abspecken

Arnold Schwarzenegger vermisst beim Blick in den Spiegel seine Muskeln. Der „Terminator“-Star, der in den vergangenen Jahren überwiegend als Gouverneur von Kalifornien von sich reden machte – ein Amt, das ihm den Spitznamen Gouvernator einbrachte – gesteht nun, dass seine Muskeln mit dem Alter weniger wurden.

„Newsweek“ berichtet der Star, der inzwischen 63 Jahre alt ist und als Mr. Universe in jungen Jahren seinen Durchbruch als Bodybuilder schaffte:

„Wenn ich mich selbst im Spiegel betrachte, dann fühle ich mich dabei beschissen. Ich stehe in keinem Wettkampf und reiße mir nicht das Shirt runter, um zu versuchen, so meinen Körper zu verkaufen. Wenn ich vor dem Spiegel stehe und genau hinschaue, dann denke ich mir: ‚Was zur Hölle ist denn da passiert?’“

Erst kürzlich hatte der ehemalige Actionheld übrigens verraten, dass es durchaus sein könnte, dass er wieder auf die Leinwand zurückkehren könnte. „Zurzeit lese ich die Drehbücher, ich muss die Rollen in Zukunft meinem Alter anpassen. Clint Eastwood hat es auch so gemacht“, erklärte der Muskelmann.

„Extreme Kampfszenen oder Schießereien sind nicht mehr machbar. Ich möchte als Schauspieler mehr angespornt werden und ich denke, das kann ich schaffen. Ich bin wie ein Schwamm, der das ganze Wissen in sich aufsaugt und zudem immer gewillt, neue Sachen zu lernen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. er sollte sich damit abfinden das er ein alte fetter sack is haha

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.