Amy Winehouse:
Einbrecher räumen ihr Haus aus

In das Haus von Amy Winehouses wurde eingebrochen. Aus dem Londoner Zuhause der am 23. Juli verstorbenen Sängerin wurden Kopien unveröffentlichter Lieder, Textbücher, Briefe und eine ihrer Lieblingsgitarren gestohlen. Zu dem Haus haben nur 20 Menschen, darunter Familie, Freunde und Polizei, Zutritt.

Mitch Winehouse, der Vater der Musikerin, befindet sich derzeit mit seiner Familie im Urlaub, um sich von dem Verlust seiner Tochter zu erholen und soll über diese Nachricht sehr verärgert sein. „Das ist so ein unerträglicher Schock für die Familie“, berichtet ein Insider der britischen Zeitung „The Sun“.

„Dass jemand so tief sinken kann. Sie können das nicht begreifen. Mitch ist so wütend. Die Familie, die Plattenfirma und das Management sind noch Monate von der Entscheidung entfernt, was sie mit der unveröffentlichten Musik machen werden. Dass ihnen das jetzt aus den Händen gerissen wurde, ist furchtbar.“

Der 60-jährige Vater will dem Dieb allerdings die Chance geben das Richtige zu tun und das Diebesgut zurückzugeben, bevor er die Polizei einschalten wird. „Mitch ist bereit dazu, demjenigen, der die Dinge gestohlen hat, die Chance zu geben, das Richtige zu tun und sie zurückzugeben, damit es nicht schmutzig werden muss“, fügt der Insider hinzu.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Sicher haben sie die versteckten Drogen gesucht und gefunden…

  2. diesen schweinen sollte man die hände abhacken

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.